8. Juni 2023 | Leben im Alter

Altern ohne Angehörige

Ob ältere Menschen informelle oder formelle Alternativen zur familiären Unterstützung mobilisieren können (z. B. aus Nachbarschaft, Freundeskreis, Freiwilligenarbeit oder von Fachpersonen), hängt von ihren individuellen Ressourcen ab: Dazu zählen ihr Einkommen und ihr Vermögen genauso wie ihre sozialen Kontakte, ihr Bildungshintergrund, ihr Wissen und ihre kulturellen Fähigkeiten. Je lückenhafter diese Ressourcen sind, desto vulnerabler ist eine Person. Anders ausgedrückt: Ältere Menschen ohne betreuende Familienangehörige haben im gegenwärtigen System sehr ungleiche Chancen auf ein gutes Leben im Alter.

Die Studie „Alt werden ohne betreuende Familienangehörige“ liefert konkrete Handlungsempfehlungen an die Akteurinnen und Akteure der Alterspolitik und der Altersarbeit.

Fachhochschule Nordwestschweiz

  • Isabel Heger-Laube, MA
  • Dr. Rebecca  Durollet
  • Dr. Yann Bochsler
  • Prof. Dr. Carlo Knöpfel

Weitere Beiträge

Soziale Einsamkeit erkennen, vorbeugen und lindern
21. August 2020 | Leben im Alter

Soziale Einsamkeit erkennen, vorbeugen und lindern

Soziale Einsamkeit erkennen, vorbeugen und lindern
Wegweiser für gute Betreuung im Alter
5. Juni 2020 | Leben im Alter

Wegweiser für gute Betreuung im Alter

Wegweiser für gute Betreuung im Alter