Soziales und Kulturelles

Café Santés geführt von Freiwilligen

Beitrag: CHF 15’000

Café Santés sind Orte der Begegnung von älteren Migrantinnen und Migranten. Bei geselligem Beisammensein erhalten sie Inputs zu Themen, die in ihrer Lebensphase wichtig sind wie Sozialversicherungen, Spitex und vieles mehr. Die Walder Stiftung hat bereits die Pilotphase, in welcher zwei Café Santés von Freiwilligen geführt worden sind, unterstützt.

In einer weiteren Phase sollen nun mit einem neuen Team von Schlüsselpersonen in vier verschiedenen Gemeinden ältere MigrantInnen mit bedarfsgerechten Angeboten aufgesucht und angesprochen werden. Die Schlüsselpersonen haben verschiedene kulturelle Hintergründe und mobilisieren Personen aus ihrem sprachlichen und kulturellen Netzwerk.

HEKS AltuM Aargau setzt sich dafür ein, dass Menschen unabhängig von Herkunft und Sprache, ihr Leben im Alter würdevoll und bei möglichst guter Gesundheit und Lebensqualität gestalten können. So werden ältere MigrantInnen in ihren alltäglichen Herausforderungen und Auseinandersetzungen mit dem Älterwerden und dem Leben im Kanton AG begleitet und vorbereitet.

Café Santés geführt von Freiwilligen