Angewandte Forschung

Angewandte Forschung

ANGEWANDTE FORSCHUNG

Geriadent - Projekt der Walder Stiftung, Wohnen im Alter

GeriaDent Mundpflege

Die dentalhygiensiche und zahnmedizinische Versorgung von älteren Menschen mit eingeschränkter Mobilität im Kanton Uri soll verbessert werden. Durch die Begleitstudie «GeriaDent» werden wissenschaftliche Grundlagen erarbeitet, welche in die Verbesserung von Versorgungskonzepten einfliessen. Beitrag: CHF 24'000.

ANGEWANDTE FORSCHUNG

Bedürfnisse Älterer Tamilen - Projekt der Walder Stiftung, Wohnen im Alter

Bedürfnisse älterer Tamilen

Das nationale Forum Alter und Migration führt die bislang erste, explorative, qualitative Studie zur älteren tamilischen Migrationsbevölkerung in der Schweiz durch. Am Beispiel dieser Migrationscommunity wird exemplarisch erhoben, welchen Bedarf an Unterstützung alternde Migrantinnen und Migranten haben und welche Handlungsoptionen daraus resultieren. Beitrag: CHF 20'000.

ANGEWANDTE FORSCHUNG

Einkommensentwicklung im Alter

Mit dem Altern der Gesellschaft stellt sich die Frage, wie die Betreuung und Pflege älterer Menschen sichergestellt und finanziert werden kann. Bisher fehlt eine Untersuchung zur individuellen Belastung der Haushalte, die einen grossen Teil der Betreuungs- und Pflegeleistungen übernehmen. Neun Stiftungen und Organisationen haben sich zusammengetan und unter dem Dach von SwissFoundations bei der Fachhochschule Nordwestschweiz eine Studie in Auftrag gegeben. Beitrag der Walder Stiftung: CHF 100'000.

ANGEWANDTE FORSCHUNG

Die Bewegung fördern

Menschen, die sich wenig bewegen, erkranken häufiger an Herz-Kreislauf-Störungen, Diabetes und anderen chronischen Krankheiten. Ein Team des Instituts für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich das Konzept «Zämegolaufe»: In Wetzikon wurden sechs Rundstrecken definiert, auf denen sich ältere, körperlich schwächere Personen regelmässig zum Spaziergang treffen können. Die körperliche Aktivität der Spaziergänger*innen wurde gemessen und die Veränderungen analysiert. Es zeigten sich durchwegs positive Effekte. Beitrag: CHF 20'000.

ANGEWANDTE FORSCHUNG

Evaluation zu Quartierangeboten für ältere Menschen

Damit ältere Menschen sich in ihrem unmittelbaren Umfeld wohler fühlen, sind auf sie zugeschnittene Freizeitangebote wünschbar. In einem Quartier von Adliswil führte Pro Senectute zusammen mit der Gemeinde bis im April 2019 eine Initiative durch, die Quartierforen, einen Flohmarkt und den Tag der Nachbarn durchführt. Beitrag an der Evaluation: CHF 15'000.

ANGEWANDTE FORSCHUNG

Nachberufliches Engagement älterer Menschen

Erforschung von Grundlagen für freiwillige Engagements älterer Menschen und Aufbereitung für die Praxis. Beitrag an die Hochschule Luzern – Soziale Arbeit: CHF 20'000.